Fassadenbeispiele aus Plexiglas

 

Individualität, Beständigkeit und Werthaltigkeit – für diese Begriffe steht PLEXIGLAS® in der Fassade

 

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten von PLEXIGLAS®

Ob Materialien mit Tiefenwirkung in der Platte wie coextrudiertes PLEXIGLAS®, ob als plane Platte oder dreidimensional verformtes Fassaden-element – mit unseren speziellen Materialsorten steht einer individuellen Gestaltung der Fassade nichts mehr im Wege. Durch die UV-Stabilität aller unserer Materialien erhalten Sie eine dauerhaft beständige Lösung mit hoher Werthaltigkeit noch dazu.

 

Durch die einfache und vielschichtige Bearbeitungsmöglich-keit von PLEXIGLAS® können in Kombination mit Farbe und Licht unterschiedliche Oberflächengestaltungen für Ihre spezielle Fassadenlösung mühelos erreicht werden. Mit PLEXIGLAS truLED® und PLEXIGLAS® EndLighten stehen spezielle Materialtypen für die bewusste Inszenierung von Fasssadenteilen als Werbe- oder Medienfläche zur Verfüg-ung.

 

In Verbindung mit allen gängigen Unterkonstruktionen und sichtbaren oder unsichtbaren Befestigungslösungen entsteht ein in allen Details aufeinander abgestimmtes Fassadensystem, das zum einen einfach zu montieren und zum anderen durch fertige Laibungs-, Sturz- und Eckelemente komplizierte Anschlussdetails einfach vergessen lässt.

Weitere überzeugende Argumente von Plexiglas® sind folgende Eigenschaften:

  • Bruchfestigkeit (11-fach bruchsicherer als Fensterglas)
  • Nur ca. halb so schwer wie Fensterglas, deshalb weniger statische Belastung.
  • Witterungsbeständig, d.h. kein Verspröden oder milchig verfärben bzw. gar gelb anlaufen
  • Auch nach über 30 Jahren bei Anwendungen im Aussenbereich immer noch glasklar und lichtdurchlässig Garantie von Plexiglas Hagelsicher, zuverlässig brillant und modern
  • Zugelassen als Schutzverglasung für Balkonbrüstungen, Maschinenschutzverglasungen und im Fahrzeugbau
  • Darf als Überkopfverglasung als Sicherheitsglas DIN EN 356 eingesetzt werden
  • Gilt als Absturz sichernde Verglasung DIN EN 12600  
  • Erfüllt die Anforderungen in Eisstadien zum Puk-Schutz, damit dahinter sitzenden Zuschauern nichts passiert
  • Ist sogar ab einer Wandstärke von 40 mm als Schusshemmendes Material für gepanzerte Fahrzeuge zugelassen
  • Mit besonderen Fügetechniken lassen sich speziell im Terrassendachbau große einteilige Glasflächen ohne störende Abdeckleisten und Gummidichtungen herstellen