Symbole für Kunststoffrecycling

Die Kunststoffindustrie hat ein Codierungssystem geschaffen, das es ermöglicht, Kunststoffprodukte auf einen Blick zu identifizieren.
Die häufigsten Kunststoffarten erhalten das einprägsame dreieckige Symbol zusammen mit einer Zahl (01 bis 07) und dem Kurzzeichen der entsprechenden Kunststoffart.


Das Sammeln und Sortieren in Hinblick auf stoffliches Recycling ist bei entsprechend gekennzeichneten Produkten somit denkbar einfach. Die Codes werden aufgedruckt, gestanzt oder geprägt. Hersteller in der ganzen Welt verwenden die gleichen standardisierten Bezeichnungen. In gewissen Fällen können geringfügige Abweichungen vorkommen, welche die Eindeutigkeit aber kaum beeinträchtigen (so wird in den USA etwa die Bezeichnung V (Vinyl) anstelle von PVC (Polyvinylchlorid) verwendet). Die Nummerierung der Werkstoffe, das wichtigste Erkennungselement, wird überall einheitlich gehandhabt. Damit ist sowohl die Voraussetzung für ein sortenreines Recycling gegeben als auch die Grundlage für einen funktionierenden internationalen Markt.

Die häufigsten Kunststoff-Kennzeichnungen und Kurzzeichen (Recyclingcodes)

Es gibt eine freiwillige Kennzeichnungspflicht für Verpackungen. Danach sind Kunststoffarten mit internationalen Kurzbezeichnungen oder Zahlen zu deklarieren.

Im Folgenden die am häufigsten anzutreffenden

 

Kunststoffmaterialien und deren Kennzeichen:


01 = PET Polyethylenterephtahalat = Polyester

02 = PE-HD Polyethylen hoher Dichte

03 = PVC Polyvinylchlorid

04 = PE-LD Polyethylen niedriger Dichte

05 = PP Polypropylen

06 = PS Polystyrol

07 = PBT Polybutylenterephtahalat und andere Kunststoffe

08 = PC Polycarbonat


Weitere Kunstoff-Kurzzeichen finden Sie unter www.code-knacker.de/kunststoffe oder de.wikipedia.org/kurzzeichen